Maschinenfabrik Berthold Hermle AGMaschinenfabrik Berthold Hermle AG

Ad-hoc Mitteilungen

Hermle plant Bonus für 2005

08.12.2005

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG der Maschinenfabrik Berthold Hermle AG, Gosheim

Gosheim, 8. Dezember 2005 - Vorstand und Aufsichtsrat der Maschinenfabrik Berthold Hermle AG haben auf der heutigen Aufsichtsratssitzung beschlossen, der Hauptversamm-lung am 6. Juli 2006 vorzuschlagen, für das Geschäftsjahr 2005 zusätzlich zur Normaldividende, die wie im Vorjahr 0,85 Euro je Vorzugsaktie betragen soll, eine einmalige Sonderdividende auszuschütten. Die Höhe des Bonus soll abhängig vom Jahresüberschuss 2005 und von der weiteren Geschäftsentwicklung 2006 festgelegt werden. Vorstand und Aufsichtsrat werden darüber im Mai 2006 nach der Feststellung des Jahresabschlusses 2005 beschließen.

Erläuterungstext:
Mitarbeiter sollen einmalige Zusatzprämie erhalten In den ersten neun Monaten konnte das Unternehmen wie bereits berichtet den Konzernumsatz um 8,5 % auf 98,7 Mio. Euro steigern und auch das Ergebnis verbessern. Der Auftragseingang nahm um fast 15 % auf 118,8 Mio. Euro zu. Die schnelle Umsetzung der positiven Geschäftsentwicklung ist wesentlich auf die hohe Motivation und Einsatzfreude der Belegschaft zurückzuführen. Deshalb sollen die Mitarbeiter der Maschinenfabrik Berthold Hermle AG für 2005 wie in den Vorjahren mit einem Bonus von 70% eines Monatsge-haltes am Geschäftserfolg beteiligt werden und zusätzlich einmalig eine weitere Prämie von 10% eines Monatsgehaltes erhalten, so dass sich die Gesamtprämie für jeden Mitarbeiter auf 80% beläuft.

Die Maschinenfabrik Berthold Hermle AG zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Fräsmaschinen und Bearbeitungszentren. Hermle-Werkzeugmaschinen kommen aufgrund ihrer hohen Qualität und Präzision in anspruchsvollen Branchen wie Medizintechnik, optische Industrie, Luftfahrt-, Automobil-, Rennsportindustrie und bei deren Zulieferern zum Einsatz. 2004 erzielte das Unternehmen konzernweit einen Umsatzanstieg um 15 % auf 142,3 Mio. Euro. Der Konzern-Jahresüberschuss erhöhte sich um 52 % auf annähernd 13,6 Mio. Euro. Hermle-Aktien werden im Geregelten Markt der Börsen Stuttgart und Frankfurt am Main sowie im Freiverkehr der Börse Berlin-Bremen gehandelt.

Schlagwort: Dividende
Maschinenfabrik Berthold Herme AG
Industriestraße 8-12
78559 Gosheim
ISIN DE0006052830, WKN 605283
Notierung: Geregelter Markt Stuttgart und Frankfurt am Main (General Standard), Freiverkehr Berlin-Bremen

arrow up

Cookies

Diese Website verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion.

Sämtliche Videos, die Speicherung Ihrer Auswahl unter „Customize“ und Möglichkeiten zur Lokalisierung Ihres Standorts stehen nur mit Cookies zur Verfügung.

Informieren Sie sich, wie wir Cookies verwenden und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können.

Cookies akzeptierenCookies ablehnen